Die Geschichte von Fell-Engel in Sachsen

Von Fell-Einlegesohlen über Lederbekleidung und Lederwaren hin zu Dienstleistungen wie Lederfärben und Lederpflege

1930: Die von den Großeltern Elisabeth und Egon Engel mit dem Ankauf von Rohfellen und Häuten begonnene Existenz, hatte seinen Ursprung auf dem Kirchplatz 5 / Ecke Steinstraße in Bautzen.

Durch die eigene Herstellung von Fell-Einlegesohlen wurde bald der Erwerb und Aufbau von eigenen Wohn- und Produktionsräumen auf der Muskauer Straße 9-13 in Bautzen nötig.

1972: Zwangs-Verstaatlichung des Produktionsbetriebes durch das damalige DDR-System. Das Unternehmen hieß von nun an „VEB Konfektions und Pelzverarbeitung“.
1990: Nach der politischen Wende  erfolgte auch ein Neubeginn bei „FELL-ENGEL“. Dafür wurde der Standort des Geschäftes in Bautzens Fußgängerzone, auf die Reichenstraße 29, verlegt. Das neue Geschäft wurde von Grund auf modernisiert und saniert. Es wurde vor allem mit Lederbekleidung und Lederwaren gehandelt, später kamen noch Hüte und Mützen hinzu.
2002: Kai-Uwe Engel übernahm nach seiner Ausbildung zum Kürschner in Leipzig das Geschäft von seinem Vater, Gottfried Engel.
2005: Erweiterung der Dienstleistung durch Aufarbeiten / Auffärben / Reinigung von Leder aller Art. 
Seitdem fand eine ständige Weiterentwicklung der verwendeten Lederfärbeprodukte und Pflegemittel durch unseren Lieferanten statt. In Kooperation mit dem Lederzentrum arbeiten wir mit den neuesten Technologien des professionellen Lederfärbens. Für besonderes schwierige Fälle bietet dieser Hersteller erstklassige Unterstützung, Beratung und Hilfe durch einen konkreten Ansprechpartner. Zusammen finden wir immer eine optimale Lösung. Das Können und Wissen rund um die Technik des Lederfärbens wird zusätzlich durch regelmäßige Schulungen auf dem aktuellen Stand gehalten.

Kurzum, Ihr Leder ist bei uns in guten Händen!